mindshot

Life.Time.
 
 

XX

ich habe mir sehr wohl gedanken gemacht, was die beweggründe dafür waren. denkst du, ich habe nicht schon 1 1/2 wochen vorher gemerkt,dass ich blockiert bin? meinst du nicht,dass ich alles revue habe passieren lassen und mit ewig vielen leuten darüber gesprochen?

sicherlich sind es vorwürfe. doch diese resultieren genau daraus,weil ich weiß wie wichtig diese beziehung für dich ist. ich weiß aber genauso, was die probleme dort sind und daher ist es für mich unfassbar, dass du nunmal so reagierst?

wenn der eindruck entstand, dass ich mich benutzt fühle oder ähnliches, dann ist es definitiv falsch rübergekommen. in erster linie war ich der, der dein hilfe annahm. dies nicht zurückzahlen zu können ist schon schwer... aber noch viel mehr, den eindruck zu bekommen,dass ich ein großes problem darstelle?! du sagst meine anschuldigungen wären traurig: das stimmt nur punktuell. du schaffst es nunmal mich einfach zu streichen. egal ob es schwierig ist, oder nicht. das meine ich damit.


das ich dich mit der einen nachricht bombadierte,sollte irgendwo nachvollziehbar sein... versetze dich in meine lage. stell dir vor, ich hätte dich ohne begründung/gespräch  "gelöscht" und auf deine nachfrage mit dem trockenen satz "ja,tut mir leid" geantwortet.
genauso wie du ehrlichkeit einforderst, wäre dies der korrekte zeitpunkt gewesen auch anderen dies zu geben.
bitte wie soll man sich fühlen,wenn man 2 wochen vorher nachts den seelsorger spielt und dann wegen deiner zukunftsentscheidung non-existent ist. es ist etwas anderes, wenn man sich ab und an mal zufällig über den weg läuft, als unsere situation. ich weiß nicht ob dir das wirklich bewusst ist, aber diese entscheidung ist nichts auf kurze dauer, sondern auf ewig?!


du hast für dich und deine zukunft eine entscheidung getroffen. vollkommen ok für mich.

Doch: genau was ist der grund, dass ich definitiv nicht ein "teil" davon bin? was ist das ausschlaggebende, für so einen krassen schnitt?


J. hat es so genannt: sie ist doch nur eine person, die du noch nie getroffen hast.

bin ich das für dich?
du bist für mich jedenfalls viel mehr. gleichbedeutend mit T.A.I. J.

wenn du das beachtest, dann kannst du dir evtl selbst die frage beantworten,warum ich deine gründe nicht hinterfragte. dir nicht geschrieben habe und es wohl oder übel hingenommen habe. ich weiss genau was die hintergründe dafür sein werden. warum sollte ich dir also noch mehr probleme bereiten?


wenn du wirklich denkst,dass es für deine zukunft das beste ist.:
ich sage dir das gleiche wie J. letzte woche: ich hoffe du wirst es nicht bereuhen.

gleichzeitig muss ich dir respekt für die entscheidung zollen...
ich hätte dich nämlich für nichts auf der welt blockiert.
weder die liebe meines lebens, noch für irgendwas anderes.


werde glücklich. mit mir scheint es ja anscheinend nicht möglich zu sein
kommt mir bekannt vor.

"niemals vergessen"
interessant,dass ich dir dazu eine nachricht aus dem letzten jahr hier zitieren könnte. sage nicht dinge,die du nicht einhalten kannst

6.10.15 16:35

Letzte Einträge: Krankenakte

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen